Menu

Freunde fürs Leben

Categories
Jede 53. Minute nimmt sich in Deutschland ein Mensch das Leben. Alle 5 Minuten versucht es jemand. Das sind fast 10.000 Opfer im Jahr. Bei jungen Menschen bis 25 Jahren ist Suizid sogar die zweithäufigste Todesursache weltweit. Trotzdem ist Suizid in der Öffentlichkeit ein TABU.
Freunde fürs Leben

MY SKILLS:
Postproduction, Editing, Editorial Work, Premiere Pro, After Effects, Photoshop

DATE:
2011 – 2021

CLIENT:
svenson suite

FREUNDE FÜR`S LEBEN
www.frnd.de

are supported by Svenson Suite.
Svenson Suite are one of my favorite production companies, because they work with heart and mind, always high quality.

Discover more about svenson suite

 

 

Bei der Bundestagswahl 2021 geht es um viele wichtige Themen – doch ist mentale Gesundheit auch eins davon? Um das herauszufinden, begibt sich Vicky in der 6. Folge von Vicky will’s wissen auf die Straßen Berlins und befragt Passant:innen nach ihrer Meinung zum Einsatz der Politik für psychische Gesundheit, ihren Wünschen an die zukünftige Regierung sowie eigenen Vorschlägen, wie das Thema besser in Gesellschaft und Politik verankert werden könne.

Kamera & Ton: Jakob Erlenmeyer
Montage: Regina Teichs
Redaktion: Diana Doko, Julia Schmidt, Amelie Schwierholz
Moderation: Vicky Hiebsch
Set-Assistenz: Tobias Schreyer, Amelie Schwierholz

Eine Produktion von svenson suite im Auftrag von Freunde fürs Leben e.V.

“Vielleicht musste ich meine Identität in Grenzerfahrungen erstmal finden.”

Der Weg des deutsch-tunesischen Rappers SERO war alles andere als geradlinig. Auf der Suche nach seiner Identität begleiten ihn Extreme, verschiedene Kulturen und der Anspruch, etwas immer ganz oder gar nicht zu tun. Was er früher auf der Flucht vor sich selbst als destruktives Verhalten bezeichnet, ersetzt er heute durch Authentizität in der Musik und Alltagsrhythmen: “Je mehr Routine in meinem Alltag ist, umso weniger muss ich die einzelnen Dinge durchdenken. Dieser Rahmen macht mich schon auf eine Art und Weise frei.” Im Laut gedacht mit SERO sprechen wir über Identität, Musik und den Mut zu sich selbst zu stehen.

Kamera: Jakob Erlenmeyer
Ton: Bianka Schulze
Montage: Regina Teichs
Redaktion: Diana Doko
Set-Assistenz: Ben Elvis Doko 
Regie: Sven Haeusler

Eine Produktion von svenson suite im Auftrag von Freunde fürs Leben e.V.

“Es ist wahrscheinlich das lauteste Tabuthema, was es gerade gibt.”

Früher “die Lochis” – heute HE/RO! Heiko und Roman Lochmann sind erwachsen geworden und haben keinen Bock mehr, sich zu verstecken! Bei uns im “Laut gedacht” thematisieren die Zwillinge ihre Erfahrungen mit Derealisationen, Panikattacken und seelischer Gesundheit. “Du bist nicht allein mit Deinen Gefühlen!” – So lautet die Message, die HE/RO ihren Fans mit auf den Weg geben wollen!

Kamera: Jakob Erlenmeyer
Ton: Bianka Schulze
Montage: Regina Teichs
Redaktion: Diana Doko
Set-Assistenz: Ben Elvis Doko 
Regie: Sven Haeusler

Eine Produktion von svenson suite im Auftrag von Freunde fürs Leben e.V.

Autorin und Illustratorin Naema Gabriel war Kind einer bipolar erkrankten Mutter. Im neuesten Laut gedacht lässt sie an ihren Erfahrungen teilhaben und erzählt, wie der Wechsel der Stimmungen ihrer Mutter ihre Kindheit beeinflusst hat. Wie sie die psychische Erkrankung in ihren Büchern verarbeitet hat und warum sie sich beim Projekt Pausentaste engagiert, wird ebenso zum Thema.

Kamera: Jakob Erlenmeyer
Ton: Bianka Schulze
Montage: Regina Teichs
Redaktion: Amelie Schwierholz
Set-Assistenz: Diana Doko
Regie: Sven Haeusler

Eine Produktion von svenson suite im Auftrag von Freunde fürs Leben e.V.

“Keiner von uns ist damit alleine. Niemand von uns ist damit alleine. Never.”

Im Laut gedacht spricht Curse offen über seinen Werdegang von einem der erfolgreichsten Rapper Deutschlands zum systemischen Coach. Michael Kurth, wie Curse mit bürgerlichen Namen heißt, gab damals die Rapkarriere auf, um als Coach anderen Menschen zu helfen “sich selbst zu fühlen”.

Regie: Sven Haeusler
Kamera: Alexander Seidenstücker
Ton: Bianka Schulze

Montage: Regina Teichs
Redaktion: Diana Doko
Set-Assistenz: Amelie Schwierholz

Eine Produktion von svenson suite im Auftrag von Freunde fürs Leben e.V.

“Wenn man merkt, irgendetwas stimmt nicht, […] sollte man das nicht zu seinem Geheimnis machen.”

Hip-Hop-Journalistin und DJ Miriam Davoudvandi hat eigene Erfahrungen mit Depression, Hochsensibilität und Suizidgedanken. Eine Therapie half ihr mit der eigenen Erkrankung umzugehen. Mit uns spricht die Berlinerin über Mental Health, Rassismus und Rap.  
Regie: Sven Haeusler
Kamera: Alexander Seidenstücker
Montage: Regina Teichs
Redaktion: Diana Doko
Set-Assistenz: Anni Reeh

Eine Produktion von svenson suite im Auftrag von Freunde fürs Leben e.V.

“Niemand muss sich von einer Krankheit definieren oder schwächen lassen – das ist keine Schwäche. Sich selbst stumm zu machen – das ist eine Schwäche.”, so Madeline Juno. Die Songwriterin, Musikautorin und Künstlerin erzählt von ihren Erfahrungen mit Essstörungen und Depressionen. Heute weiß sie, wie wichtig es ist, nach Hilfe zu fragen und einen offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen in der Gesellschaft zu schaffen.

Kamera & Ton: Jakob Erlenmeyer
Assistenz: Franca Frey
Montage: Regina Teichs
Redaktion: Diana Doko
Set-Assistenz: Anni Reeh, Amelie Schwierholz

Eine Produktion von svenson suite im Auftrag von Freunde fürs Leben e.V.

 

“Es gibt grundsätzlich diese Sperre darüber zu reden. Du hast diese Sperre, die du überwinden musst” so beschreibt Torsten Sträter die Überwindung das Gespräch über Depressionen zu suchen. Der selbst betroffene Komiker spricht in der aktuellen Folge über die Erfahrungen und den Umgang mit seiner Krankheit. Gleichzeitig gibt Torsten Sträter Einblick in die Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten.

Regie: Sven Haeusler – svenson suite
Montage: Regina Teichs
Kamera: Alexander Seidenstücker
Ton: Bianca Schulze
Redaktion: Diana Doko

 

“Hinter den Gesichtern verbergen sich die eigentlichen Geschichten”, hat Fotograf Tom Wagner erkannt und das Kunstprojekt “Talk!” initiiert.

Regie: Sven Haeusler – svenson suite
Montage: Regina Teichs
Kamera: Alexander Seidenstücker
Ton: Dennis Groß

 

Tragischerweise nahm sich Andreas Biermann am 18. Juli 2014 das Leben. Er hat sich selbst für die Aufklärungsarbeit rund um die Themen Depression und Suizid eingesetzt, und mit uns über seine Krankheit gesprochen. Leider hat er den Kampf gegen seine eigene Depression verloren.

Regie: Sven Haeusler – svenson suite
Kamera/Ton: Sven Müller & Dennis Groß
Montage: Regina Teichs
Unterstützt von Aktion Mensch.

 

„Ich weiß, dass das, was wir machen, gebraucht wird.”

Die an Depression erkrankte Jungunternehmerin Kristina Wilms spricht auf frnd.tv über ihre Mood-Tracking App ARYA.

Regie: Sven Haeusler – svenson suite
Kamera: Patrick Protz
Montage: Regina Teichs
Ton: Dennis Groß

 

„Man sollte eigentlich viel mehr Sport verordnen als Pillen!”

Das ehemalige Vorstandsmitglied der Deutschen Depressionsliga, Martin Schultz, spricht über die Mut-Tour und seinen Weg vom Betroffenen zum Peer Berater.

Regie: Sven Hauesler
Kamera: Patrick Protz
Montage: Regina Teichs
Ton: Dennis Groß

 

In der zweiten Folge des Online-Aufklärungsformats „Vicky will’s wissen“ spricht Vicky mit der Expertin Sibylle Löschber von neuhland e.V., eine Beratungsstelle für suizidgefährdete Jugendliche, über die wichtigsten Fragen zum Thema Suizid.

Moderation: Victoria Hiebsch
Redaktion: Catharina Woitke
Regie: Sven Hauesler
Kamera: Patrick Protz
Ton: Dennis Groß
Montage: Regina Teichs
Set-Assistenz: Ronja Maria Lamberty

 

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!